Suche
Wir sind für Sie da! +49(0)89-40268135(Montag bis Donnerstag von 9 bis 13 Uhr)
Vegan Protein

Hilft den täglichen Eiweißbedarf zu sichern – ganz ohne tierische Inhaltsstoffe! Über den Tag verteilt bis zu drei Mal jeweils eine Portion (ca.10 g) in 0,3 Liter Flüssigkeit geben und shaken oder unters Essen rühren.

Vegan Protein

39,00 € inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten (Gruppe S)

Veganes Protein-Konzentrat aus Erbsen- und Hafereiweiß, als Ersatz für tierische Eiweißquellen. Mit sehr niedrigem GLYX (>15) und frei von synthetischen Farb-, Süß-, und Aromastoffen. Eine Dose mit 560 g reicht für 56 Einzelportionen bzw mindestens zwei Wochen.

Vegan Protein

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild,
um es im voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Die Details

  • Ideal für Veganer und Menschen mit Milcheiweißallergie.
  • Eine Dose enthält so viel Eiweiß wie 12 Steaks (150 g), 50 Hühnereier oder 25 Stücke Tofu (150 g).
  • Mit einem sehr hohen Eiweißgehalt (71%) und nur 9% Kohlenhydratanteil.
  • Alle 8 essentiellen Aminosäuren enthalten.
  • Mit 7% Frucht- und Kräuterextrakten und 5% pflanzlichen Ballaststoffen.
  • Extrakt des Cordyceps-Pilzes (600 mg pro Tagesportion).
  • Low Carb.
  • Ohne Süßstoffe, synthetische Aromastoffe und Farbstoffe.
  • 100% Natur pur und vegan.
  • Eine Dose (560 ml) reicht für 14 Tage.

 

Praxis

So shaken, würzen, mixen Sie
Die vegane Eiweißformel 7 Plus hilft Ihnen, den täglichen Eiweißbedarf zu decken. Geht ganz einfach: Mixen Sie sich über den Tag verteilt 1-3 Shakes mit jeweils 1 Messlöffel Pulver (=10g) in je 0,3 Liter Flüssigkeit. Das geht am besten im Shaker. 20 Sekunden kräftig schütteln – fertig ist der Powerdrink. Obst- oder Gemüsesaft, Wasser, Sojamilch, Smoothie... probieren Sie aus was Ihnen am besten schmeckt.

Die 7 Plus
Erbsenprotein-Konzentrat & Haferprotein-Konzentrat
+
Kokosblüten-Extrakt
Apfelfaser
Pilzpulver
Granatapfel-Extrakt
Acerola-Kirsch-Extrakt
Inulin aus Zichorienwurzel
Zitronenmelisse

Die Bio-Pflanzenextrakte aus Granatapfel, Acerolakirsche, Zitronenmelisse und dem Cordyceps-Pilz sind besonders wertvoll und erhöhen die antioxidative Schutzwirkung.
Inulin aus der Zichorienwurzel und Bio-Apfelfasern runden die Komposition mit ihren wertvollen pflanzlichen Ballaststoffen ab. Inulin fördert das Wachstum der gesunden Darmflora.

Vegan Eiweiß Protein 7 Plus
wurde nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen entwickelt um den erhöhten Bedarf an leicht verdaulichem pflanzlichem Eiweiß zu sichern. Die Vegan Eiweiß Protein 7 Plus Formel ist eine hochwertige, konzentrierte und pflanzliche Proteinquelle mit sehr niedrigem glykämischen Index (<15). Sie ist perfekt geeignet für Veganer und Vegetarier, die auf eine gute Protein-Versorgung nicht verzichten wollen. Insbesondere wenn sie eine Alternative zu Tofu und Seitan suchen.

Der Vorteil des Vegan Eiweiß Protein 7 Plus
Die Eiweißquelle enthält lebenswichtige Aminosäuren (= Eiweißbausteine, die der Körper nicht selbst herstellen kann); die Aminosäuren-Zusammensetzung ist dem körpereigenen Muster sehr ähnlich; kann also vom Körper besonders gut verwertet werden. Die ausreichende Versorgung mit Eiweiss ist wichtig zum Aufbau und Erhalt von Muskelmasse und gut für die Knochen. Viele nehmen Vegan Protein prophylaktisch als Extra-Nahrung bei hoher körperlicher und geistiger Anforderung und um die Regeneration nach dem Sport zu unterstützen. Der hohe Anteil an organisch gebundenem L-Glutamin trägt dazu bei Heißhunger-Attacken nach Süßem besser zu widerstehen.

Zutaten:
Erbsen-Protein-Konzentrat, Hafer-Protein-Konzentrat, Kokosblüten-Extrakt, Apfelfaser, Pilzpulver (Cordyceps), Granatapfel-Extrakt, Acerola-Kirsch-Extrakt, Inulin aus Zichorienwurzel, Zitronenmelisse

Hinweis:
Bei Nahrungsergänzungen darf die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge nicht überschritten werden. Sie sind kein Ersatz für eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und einen gesunden Lebensstil. Bitte lagern Sie dieses Produkt ausserhalb der Reichweite von kleinen Kindern.

Wissenswertes aus „Vegan doch mal!“

Der Vegetarierbund Deutschland sagt: Der Eiweißbedarf ist genauso hoch wie bei Vegetariern und Fleischessern. Die Stickstoffbilanz, mit der man den individuellen Eiweißbedarf feststellen kann, bleibt ähnlich, egal aus welchen Lebensmitteln das Eiweiß stammt.

Ob das Eiweiß von Pflanzen oder von Tieren kommt, macht kaum einen Unterschied. Leider ist es halt so, dass 150 g Hühnchenbrust 35 Gramm Eiweiß liefern und dafür müsste man 700 g Kohl essen. Oder 240 g Haferflocken ... Von Pflanzen muss man halt eine ziemlich große Menge essen, um an sein Eiweiß zu kommen. Dass es nicht so gut verwertbar ist, spielt eine sekundäre Rolle. Vor allem, wenn man gut mischt und auf die limitierenden Aminosäuren achtet.

Auch Veganer brauchen mindestens 1 Gramm Eiweiß pro Kilo Körpergewicht. Vor allem wenn man übergewichtig ist, viel Stress hat, krank ist, sollte man auf seinen Eiweißhaushalt sehr, sehr genau achten. Und lieber 1,5 Gramm pro Kilo aufnehmen. Und ob man gut versorgt ist – das kann man im Blut lesen. Gut versorgt heißt: 8,5 g Eiweiß/dl Blut. Alles drunter ist verbesserungswürdig, auch wenn man laut Laborzettel mit 6 noch im Normalbereich liegt.

Pflanzliche Eiweißquellen
Wo kriegt Gorilla seine Muskeln her? Nicht über das Steak. Pflanzen liefern viel Eiweiß. Zum Beispiel Hanfsamen bestehen zu 30 Prozent aus Protein. Sojabohnen zu 15 Prozent. Auch grünes Gemüse enthält eine Spur Eiweiß. Besonders gut zugänglich, wenn es vom Supermixer aufgeschlossen wurde. Trinken Sie den grünen Smoothy pur – vor dem Morgenlauf und nutzen Sie dann das Zeitfenster für optimalen Muskelaufbau. Mit einem Eiweißdrink nach dem Sport.