Suche
Wir sind für Sie da! +49(0)89-40268135(Montag bis Donnerstag von 9 bis 13 Uhr)

Die BF 511 gibt ein genaues Bild vom Inneren des Körpers. Die Messung über Hände und Füße ist wesentlich genauer, als die Messung nur über die Füße. Und: Diese Waage ermittelt auch den gefährlichen Organfettanteil.

Analyse-Waage

129,00 € inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten (Gruppe M)

Die Familienwaage kontrolliert das Fett im Körper – ab 6 Jahren. Sie berechnet den Kaloriengrundumsatz, misst die Skelettmuskelmasse. Und der Datenspeicher merkt sich den letzten Messwert.

Analyse-Waage

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild,
um es im voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Die Details

  • Misst über Bio-Impedanz-Analyse –
    und zwar den Fettanteil im ganzen Körper
  • 8-Sensoren-Technologie zur Messung über Hände und Füße
  • Höchste Genauigkeit durch neueste Messmethoden
  • ermittelt den Körper- und Organfettanteil, BMI (Body Mass Index) sowie die Skelettmuskelmasse
  • berechnet den Kaloriengrundumsatz
  • Misst bis zu 150 kg, Messung in 100 g-Schritten
  • Nutzung für 4 Personen plus Gastmodus für unterschiedliche Personen
  • Alter: 6 bis 80 Jahre
  • inkl.: Gebrauchsanweisung, Bodycheckkarte, Batterien
  • Gewicht: 2,2 kg
  • Größe: 30,3 x 3,5 x 14,9 cm

Mehr Info

Das Körperanalysegerät BF 511 bietet eine umfassende Körperanalyse für die ganze Familie inklusive Körper- und Viszeralfett. Sie wurde von test.net mit der Note „sehr gut“ ausgezeichnet.

Eine normale Waage unterscheidet nicht zwischen Muskeln, Fett und Wasser. Das neue Gerät schon: Einfach draufsteigen, und die Waage misst per Bio-Impedanz-Analyse (über völlig ungefährlichen Leichtstrom, den man nicht spürt) den Fettanteil. Brandneu ist die in dieser Waage enthaltene Acht-Sensoren-Messung, die genauer misst.

Warum Omron bei Fidolino?

Zahlreiche Auszeichnungen belegen, dass diese Geräte den von der Firma aufgestellten hohen Qualitätsansprüchen gerecht werden. Zudem bescheinigen regelmäßige Spitzenplatzierungen bei Vergleichs- und Verbrauchertests den Produkten technologische Hochwertigkeit, Anwenderfreundlichkeit sowie ästhetisches Design. Solche Anerkennungen sind Belohnung für beständige Forschung, den Einsatz hochwertiger Materialien und die Konzentration auf Verbraucher-Bedürfnisse.

Sie misst: Körperfett

Das sehen Sie erst nicht, und die Waage zeigt es erst nicht an. Es heißt: Fett im Körper. Bis ins Alter von 16 sind wir ziemlich aktiv. Dann stellt sich Trägheit ein. Wir sitzen im Hörsaal, im Büro, im Auto vor dem Fernseher. Wir verbrauchen weniger Kalorien, benutzen unsere Muskeln nicht mehr. Muskeln schwinden. Dafür lagert sich Fett ein. Das merkt man nicht. Denn Muskeln sind schwerer als Fett. Erst wenn keine Muskeln mehr übrig sind, die Platz für Fett machen, lagert sich das Fett sichtbar im Unterhaut-Fettgewebe ein. Dann ist man schon längst überfettet. Beispiel: Eine Frau mit 22 Jahren wiegt 60 Kilo. Ihr Fettanteil liegt idealerweise bei 22 Prozent. Sie hat also 13 Kilo Fett im Körper und 47 Kilo magere Körpermasse. Mit 30 hat sie nur zwei Waagen-Kilo zugenommen, aber: Weil sie sich nicht bewegt, hat sie 19 Kilo Fett im Körper und vier Kilo weniger Masse, die Fett verbrennt.

Nun möchte sie die zwei Kilo wieder los werden. Macht eine Diät ohne Bewegungsprogramm. Und verliert zwei Kilo. Eines davon ist Fett, das andere Muskelmasse - sie hat also ein weiteres Kilo ihrer wertvollen Fettverbrennungsöfchen verloren. Und den Fettanteil in ihrem Körper von 22 Prozent auf 30 Prozent gesteigert. Dann wird's schwierig. Denn um den idealen Ausgangswert von 22 Prozent wieder herzustellen, müsste sie sich auf 53 Kilo runterhungern. Die bessere Lösung: Muskeln wieder aufbauen, auf dem Trampolin, und gleichzeitig Fett abbauen.

Und das kann man mit einer Bio-Impetanz-Analysewaage genau verfolgen.